Glück gehabt? Nach dem Motto, die Altparteien dürfen jetzt machen was sie wollen, Hauptsache das „Gespenst“ hat die Wahl nicht gewonnen.

Die Parteien, die mit ihrer Politik die AfD erzeugt und groß gemacht haben, sind offenbar besser. Immerhin, der Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hatte sich einmal geweigert, den Durchzug der US-Truppen an die Ostfront mit freundlichen Worten zu begrüßen. Und der Herr Platzek, früher ebenfalls Ministerpräsident des Landes Brandenburg, sitzt dem Deutsch-Russischem Forum vor. Die Landes-SPD ist doch etwas anders, als die Bundes-SPD.

Zur Erinnerung, Kanzler Schröder (SPD) erschuf in Zusammenarbeit mit den Grünen den Niedriglohnsektor in Deutschland. Hartz4 bedroht seit dem alle Arbeitsplatznehmer und drückt die Löhne. Die Bettler auf der Strasse und flaschensammelnde Rentner sind ein deutlicher Hinweis für den Arbeitssuchenden. Und dann die Merkelsche Flüchtlingswelle, nach Jahrzehnten immerwährender ausländerfeindlichen Politik, zeigte die Bundeskanzlerin dem erschreckten Bürger wer der Feind ist. So funktioniert Geburtshilfe für rechte Parteien.

Die BRD-Politik war immer rechts. Sowohl Pinochet und die anderen Militärdiktaturen in Südamerika, als auch die Apartheidregimes in Südafrika und Israel hatten/haben ihre Freude daran. Mit ökonomischen und seit Schröder auch militärischen Kriegen wurde und wird Ausländerfeindlichkeit bis ins Feinste zelebriert. Das waren die Bürger gewöhnt und sie hatten genau das immer wieder in Wahlen bestätigt. Und plötzlich, die Flüchtlingswelle aus den Kriegen der EU-Staaten. Flüchtlinge, einige davon verständlicherweise immer dicht am Triggerpunkt und zusätzlich Islamisten. Viele Flüchtlinge sind aber friedlich und dennoch nicht bereit plötzlich wie Deutsche zu leben. Der Bürger, Existenzangst im Kopf, sucht ein schwarzes Schaf und findet den Flüchtling.

Ein Wunder, das die AfD nicht zu 100% die Wahlen gewonnen hat? NEIN, das wäre zu simpel. Dann hätte die Oligarchie einen funktionierenden Hebel aus der Hand gegeben. Die AfD wird medial als das Böse und die Altparteien ( siehe oben ) als das Gute inszeniert. Zuckerbrot und Peitsche. Bürgerchen wird parieren. Ich bin gespannt auf die Bundestagswahl und die Manöver der Oligarchie vor der Wahl.

DIE AFD ist DER STOCK, MIT DEM DIE OLIGARCHIE DEN BÜRGER GEHORSAM LEHRT

Zur Aufmunterung eine Grafik, von der Twitternutzerin Launige Maat präsentiert :

Danke, Launige Maat !https://twitter.com/LaunigeMaat

Potsdam : Stadt für eine Nacht, ein inzwischen sehr bekanntes Event, mit tausenden Besuchern in Festivalstimmung im Massen-Schwätzchen und Massen-Konsum – Blubberblasen, oberflächlicher Kultur-Schaum. Jazzlab mit 25 Besuchern war zwar das Kontrastprogramm, trotzdem fühlte ich mich an die 1920iger Jahre erinnert. Georg Grosz hatte damals die Feiernden gezeichnet, was danach kam wissen wir. Die Feiernden hat’s nicht tangiert und tangiert es auch heute nicht. Auch heute ist Russlandhetze in ARD/ZDF/Netflix/Spiegelundwiesiealleheißen präsent und NATO-Truppen stehen nicht nur massiv an der russischen Grenze, sondern sie provozieren ständig. Eine Situation, kurz vor einem Krieg.

Danke Russland für Deine Stärke. Meiner Wahrnehmung nach ist diese Stärke der einzige Grund dafür, das der Krieg von der NATO noch nicht begonnen wurde.

Zur Information verweise ich auf :

Die Wahrheit über die Demokratie – Prof. Rainer Mausfeld über das absehbare Ende der „Demokratie”. Exklusivabdruck aus dem Buch „Fassadendemokratie und Tiefer Staat”.

sputniknews.de : Deutschland: Jeder fünfte Vollzeitbeschäftigte arbeitet für Niedriglohn

Es gibt aber auch kleine Aufheller in der politischen Landschaft : Musik für den Frieden

Friedensfestival pax-terra-musica

Autor: Hans-Peter Köhn

Eine Antwort auf „Glück gehabt? Nach dem Motto, die Altparteien dürfen jetzt machen was sie wollen, Hauptsache das „Gespenst“ hat die Wahl nicht gewonnen.“

Kommentare sind unbedingt erwünscht !