Brief zum Bürgerhaushalt an die Stadt Potsdam !

Kein städtisches Geld für den Wiederaufbau Garnisonkirche

Das Verfahren zum Bürgerhaushalt geht in seine entscheidende Phase: Aus 40 Forderungen können die Potsdamer ab sofort ihre 20 Favoriten aussuchen. Eine der Forderungen : Kein städtisches Geld für den Aufbau der Kopie der Garnisonkirche! Diese Kirche ist ein Denkmal für die Machtübergabe an die Faschisten, diese Kirche ist ein Raum für die Militaristen! Vorschlag für die Vollversammlung : Potsdam-Aufstehen möge beschließen : Die Sammlungsbewegung Aufstehen in Potsdam, dem Frieden und dem sozialen/ökologischen Fortschritt verpflichtet, beteiligt sich postalisch an der Abstimmung zum Bürgerhaushalt. Wir fordern : Kein städtisches Geld für den Wiederaufbau der Garnisonkirche! Der Brief, in geeigneter Form, wird an die Stadtverwaltung gesandt.

Bis heute, 17.10.2019, sind 1156 postalische Beteiligungen zu der Forderung bei der Stadt eingegangen. Quelle

Die Online-Abstimmung ist hier erreichbar : https://buergerbeteiligung.potsdam.de/node/10387/Votierungsbogen

Wir haben auch anlässlich der Wahl auf den friedenspolitisch widersinnigen Aufbau der Kopie dieser Militaristenkirche hingewiesen : Link – Garnisonkirche in Potsdam – Hitlerkirche oder was ? Prüfstein für Parteien zur Kommunalwahl.

Bilder der Ruine der Garnisonkirche vor der Sprengung.

Eine Antwort auf „Brief zum Bürgerhaushalt an die Stadt Potsdam !“

Kommentare sind unbedingt erwünscht !