Thomas Keller, unser Mitstreiter, ist verstorben. Heute waren wir auf seiner Beisetzung.

11.02.2020

Thomas Keller, immer rührig auf Achse, am Telefon oder am Computer. Thomas stellte Verbindungen zwischen Menschen her oder auch zwischen Ereignissen und Menschen. Heute war das für mich besonders sichtbar. An den erschienenen Trauergästen zeigte sich ein Stück der Bandbreite seiner letzten Jahre. Erstaunt traf ich Menschen, von denen ich nie angenommen hätte, dass sie mit Thomas in Verbindung stünden. Bekannte, und bekannt scheinende Gesichter aus dem Stadtbild von Potsdam und Berlin. Thomas hat auch in dieser seiner Veranstaltung Verknüpfung bewirkt. Und doch, es ist schon merkwürdig, wenn da jemand aufhört zu sein, eben noch am Telefon, seine letzte Mail. Ich bin mir sicher, wir sehen uns auf der anderen Seite. Vielleicht erkennen wir uns auch wieder.

Hans-Peter

Thomas Keller

Aus der Rede zur Beisetzung von Thomas Keller.

Wir sind heute hier zusammengekommen, um Thomas Kellers Seele ein Stück zu begleiten, ihn Mutter Erde wieder zu geben oder ihm die letzte Ehre zu erweisen.

Versammelt haben sich Thomas` Mitstreiter der Sammlungsbewegung Aufstehen, Schwestern und Brüder der Brahma Kumaris Schule, von denen Thomas einer war und gute Freunde.

Uns alle vereint der unbedingte Wunsch nach Frieden und dass humanistische Menschenbild.

Die Brahma Kumaris World Spiritual University (BKWSU) – mit ihrem spirituellen Hauptsitz in Mount Abu, Indien, z.B. bietet Menschen, die auf der Suche nach Wahrheit, nach dem eigenen Selbst oder nach Gott sind, durch Meditation einen Raum, gemeinsam mit anderen, tiefe Stille zu erfahren und zu üben, den eigenen Geist zu beruhigen und Gedanken bewusst zu lenken, um sich auf die eigene innewohnende Kraft zurückzubesinnen und Hoffnung für die Zukunft zu schöpfen. Wir freuen uns auf die Worte, die Ihr Thomas und uns mitgeben könnt.

Als internationale Nichtregierungsorganisation (NGO) der Vereinten Nationen unterstützen die Brahma Kumaris Ziele und Grundsätze der Vereinten Nationen zu Klimawandel, Lebensmittelversorgung, Gleichstellung der Geschlechter, internationale öffentliche Gesundheit, humanitäre Notlagen, Menschenrechte etc.
Erklärte Ziele von Aufstehen sind eine neue Friedenspolitik und friedlicher Interessenausgleich, ein starker Sozialstaat mit in einer innovativen Wirtschaft, eine intakte Natur und ein lebensfreundliches Klima durch naturverträgliches wirtschaften, eine souveräne Demokratie, Bildung für alle, Sicherheit im Alltag, Hilfe für Menschen in Not

Während die Brahma Kumaris auf das Innen ausgerichtet sind, wirken die Menschen bei aufstehen mehr auf das Außen aber natürlich auch nach Innen. Beides hat seine Berechtigung, ohne den Frieden im Innen kein Frieden im außen und umgekehrt.

In Thomas Keller haben sich beide Ausrichtungen vereint. In dem wir Thomas Keller unter uns hatten und nun seine Seele verabschieden, haben wir die Chance, unsere Herzen und unsere Ausrichtung weiter zu öffnen und allen friedliebenden Menschen offen zu begegnen, für ein gemeinsames Ziel, den Frieden überall. Dir lieber Thomas gilt unser Dank dafür.

Dank an alle, die an der Ausrichtung der Trauerfeier mitgewirkt haben!

Kommentare sind unbedingt erwünscht !