Einladung zum Film- und Diskussionsabend in Potsdam : „Der marktgerechte Mensch“

Im Rahmen ihrer öffentlichen Vortrags- und Diskussionsabende zeigt die Regionalgruppe Aufstehen-Potsdam den Film „Der marktgerechte Mensch“ und lädt zur anschließenden Diskussion ein.
„Der marktgerechte Mensch“ ist ein Film von unten. Noch vor 20 Jahren waren in Deutschland knapp zwei Drittel der Beschäftigten in einem Vollzeitjob mit Sozialversicherungspflicht. Heute sind es nur noch 38%. 
Die Filmemacher zu „Der marktgerechte Mensch“ haben in ihrer 99-minütigen Doku eindrucksvoll dargestellt, wie unsichere Arbeitsplätze die sozialen Beziehungen der Menschen zueinander verändern. Sie konnten beobachten, wie sich die Verschärfung des Wettbewerbs immer stärker auf den Einzelnen verlagert, was Solidarisierung und tragbaren sozialen Beziehungen nur sehr schwer Raum lässt. Jobverlust, zerstörte Lebensläufe und psychische Erkrankungen machen Menschen, die an dieser Last und Unsicherheit zerbrechen, das Leben zur Hölle.

Doch dieser Wahnsinn ist nicht alternativlos. Der Film stellt Betriebe vor, die nach dem Prinzip des Gemeinwohls wirtschaften, Beschäftigte von Lieferdiensten, die einen Betriebsrat gründen und die Kraft der Solidarität von jungen Menschen, die für einen Systemwandel eintreten. „Der marktgerechte Mensch“ ist ein Film, der hinterfragt und Mut machen will, sich einzumischen und zusammenzuschließen.

Ein Film der uns alle angeht: „Wenn der Mensch zur Ware wird“, geht seine Menschenwürde verloren.

Bringt gern Interessierte aus Eurem Umkreis mit.

Datum: 18.03.2020, 18 Uhr.

Veranstaltungsort: Bürgertreff Waldstadt, Saarmunder Str. 44, 14478 Potsdam

Der Eintritt ist frei, über eine kleine Spende als Kostenbeitrag freuen wir uns.


Es war ein mal. Sind Verfassungen Märchen? Wie war das mit der Demokratie?

In der Realität wird der Mensch verwurstet. Neoliberalismus zerstört Gemeinwohl. Und wir schauen zu als ob es uns nichts anginge. Ein Film im Abendprogramm. Oder bewegen einige sich doch?


Kommentare sind unbedingt erwünscht !