Einladung zur Tagung75 Jahre Potsdamer Konferenz

Einladung zur Tagung75 Jahre Potsdamer Konferenz – Höchste Zeit für Neubesinnung auf Entspannung und friedliche Zusammenarbeit

Samstag, 29. August 2020, 13:30 – 18:00 Uhr, Treffpunkt Freizeit, nahe Cecilienhof, Am Neuen Garten 64, 14469 Potsdam

Die Tagung widmet sich der Potsdamer Konferenz 1945 im historischen Kontext zum „Tag der Befreiung“ und der im Juni in San Francisco unterzeichneten Charta der Vereinten Nationen sowie ihrer Bedeutung für die Nachkriegsgeschichte mit dem Fokus auf Schaffung einer friedlichen Weltordnung. Mit dem Potsdamer Abkommen und der UN-Charta wurden gemäß der Leitidee des Jahres 1945 „Nie wieder Krieg und Faschismus!“ bedeutende Grundsteine für ein entmilitarisiertes, demokratisches Deutschland und eine friedliche Weltordnung gelegt. Nach „Kaltem Krieg“ und atomarer Hochrüstung wurde im Ergebnis der Strategie des „Wandels durch Annäherung“ 1990 „das Ende des Ost-West-Konflikts“ bejubelt. Statt weiterer Fortschritte in der Entspannungs- und Abrüstungspolitik setzen Kräfte in den USA und anderen westlichen Staaten einschließlich der Europäischen Union jedoch wieder verstärkt auf Hochrüstung, Militäreinsätze und Wirtschaftssanktionen als Mittel zur „Abwehr von Bedrohungen“, zur Erreichung „huma-nitärer Ziele“ sowie zur Herbeiführung von „an westlichen Werten orientierten Regimewechseln“. Krieg, Flucht, Rassismus, Antisemitismus, Antikommunismus, Russophobie und Kriegspropaganda sind nicht nur Geschichte, sondern sehr aktuell. Es ist höchste Zeit für eine Neubesinnung auf Entspannung, gegenseitiges Verstehen und freundschaftliche Zusammenarbeit zwischen den Staaten auf der Grundlage des Völker-rechts. Es ist das Anliegen der Tagung, dazu unter Verweis auf Lehren der Geschichte, ver-tragliche Grundsteinlegungen, historische Erfahrungen und Errungenschaften einen Bei-trag zu leisten.

An den Vortrags- und Diskussionsteil schließt sich für die Teilnehmer die Möglichkeit zum Austausch in einer entspannten und lockeren Atmosphäre an. Die Teilnahme ist kostenlos. Spenden werden gern entgegengenommen. Die Tagung wird per Videostream live im Inter-net übertragen. Sie wird außerdem im Internet zum späteren Anschauen veröffentlicht.

Kommentare sind unbedingt erwünscht !